Das gibt's News.

Hier finden Sie Neuigkeiten über unser Unternehmen bzw. den Zinshausmarkt in Österreich. Falls Sie Fragen haben oder genauere Infos brauchen, kontaktieren Sie uns! Mathias Miller-Aichholz ist für unsere Kommunikation zuständig und steht Ihnen immer gerne zur Verfügung.

Wer makelt, soll selbst nicht investieren

Als Zinshausmakler trägt man gegenüber seinen Klienten große Verantwortung: Für den Investor geht es darum, das gewünschte Haus zum günstigsten Preis zu finden; der Verkäufer andererseits will für seine Liegenschaft den bestmöglichen Preis erzielen. Wie schafft man diesen Spagat? Zu allererst: Man darf nicht gleichzeitig Investor sein. Ansonsten kommt es zwingend zu Interessenskonflikten. Beispielsweise dann, wenn man den Auftrag für den Verkauf eines Hauses bekommt. Falls es eine interessante Liegenschaft ist, an der man selbst Interesse hat, wird man automatisch zum Konkurrenten seiner eigenen Klientel - eine untragbare Situation. Umgekehrt ist es ebenso unglaubwürdig, als Makler den eigenen Kunden ein Haus verkaufen zu wollen, das man selbst besitzt.

Die Philosophie eines Maklers muss immer auf Nutzenmaximierung der Kunden ausgerichtet sein. Nur dann kann er seine Rolle seriös rechtfertigen. Die zweite Erfolgsformel für den Makler lautet daher, möglichst alle potenziellen Käufer und Abgeber zu kennen, die zu einem bestimmten Zeitpunkt am Markt vorhanden sind. Nur so kann er einer bestimmten Nachfrage genau das passende Angebot verschaffen und umgekehrt. Erst dann lässt sich es sich auch argumentieren, dass ein Investor für eine bestimmte Liegenschaft einen Preis zu zahlen bereit ist, der sich nicht am Minimum orientiert - nämlich dann, wenn das Objekt insgesamt seine Bedürfnisse optimal erfüllt. Somit ist er auch bereit, einen Preis dafür zu zahlen, der den wirtschaftlichen Interessen des Abgebers entspricht.

Der kundenorientierte, seriöse Makler lebt vom Nutzen, den er seinen Klienten verschafft. Er wird daher immer bestrebt sein, diesen Kundennutzen zu maximieren, da langfristig gesehen sein eigener Erfolg damit steht und fällt.

13.07.2017