Facbook Logo

Das gibt's News.

Hier finden Sie Neuigkeiten über unser Unternehmen bzw. den Zinshausmarkt in Österreich. Falls Sie Fragen haben oder genauere Infos brauchen, kontaktieren Sie uns! Mathias Miller-Aichholz ist für unsere Kommunikation zuständig und steht Ihnen immer gerne zur Verfügung.

Hudej Zinshäuser eröffnet Standort in Zürich

Mit der Eröffnung einer Niederlassung in Zürich betritt Hudej Zinshäuser als erster und bisher einziger österreichischer Zinshausvermarkter den Schweizer Markt. Das Unternehmen will damit Schweizer Investoren besser betreuen können, beispielsweise vermögende Privatpersonen und Family Offices. Eine weitere Zielgruppe sind internationale Investoren, die von Schweizer Vermögensverwaltern beraten werden. Für österreichische Zinshauseigentümer vergrößert sich damit der Kreis potenzieller Käufer. Um in den Schweizer Markt einzutreten, wurde eine eigene Firma gegründet: Die Hudej Investment Consulting AG firmiert an der Zürcher Bahnhofstrasse und ist im Internet unter www.hudej-invest.ch zu finden.

Vorteile des Zinshauses als Wertanlage in der Schweiz kaum bekannt
Gerhard Hudej, Gründer und Geschäftsführer von Hudej Zinshäuser, erklärt den Schritt in den Schweizer Markt: „Es gibt viele Privatpersonen und Family Offices in der Schweiz, die für ihr Vermögen hohe Sicherheit suchen, kombiniert mit vernünftigem Ertrag. Das österreichische Zinshaus erfüllt diesen Bedarf wie kaum eine andere Wertanlage.“ Dennoch sei es bei den Eidgenossen kaum bekannt. Diese Informationslücke will Hudej schließen.

Beste Kombination aus Ertrag und Sicherheit
„Ein Schweizer, der sein Vermögen für Generationen sichern will, überlegt sich natürlich genau, wo er investiert. Das österreichische Zinshaus ist eine hochinteressante Alternative zu den bisher üblichen Anlageformen.“ Preis und Rendite österreichischer Zinshäuser seien für Schweizer Investoren überzeugend, stellt Hudej fest: „Die Quadratmeterpreise in Österreich sind verglichen mit den schweizerischen sehr günstig, und die Erträge am Zinshausmarkt liegen weit über denen anderer Asset-Klassen, die ähnlich hohe Sicherheit bieten.“

Günstige Rahmenbedingungen
Der stark überbewertete Schweizer Franken sorgt in Verbindung mit den Negativzinsen der Schweizerischen Nationalbank (SNB) für hohen Anlagedruck bei den eidgenössischen Investoren. Diese sind daher auf der Suche nach neuen Anlagemöglichkeiten, wobei Investitionen im Euro-Raum besonders gefragt sind. Auch diese Rahmenbedingungen sprechen für das österreichische Zinshaus als sichere Form, um Vermögen langfristig zu sichern.

Hohes Zukunftspotenzial
Im internationalen Vergleich kennzeichnen relativ niedrige Mieten den österreichischen Zinshausmarkt. In Wien beispielsweise weisen viele Häuser noch Altverträge mit Monatsmieten von unter 4,- Euro pro Quadratmeter auf. Gleichzeitig wächst die Bundeshauptstadt stark und zählt hinsichtlich der Lebensqualität zur Weltspitze. Daraus ergibt sich langfristig starkes Potenzial für zukünftige Steigerungen.

17.10.2017